Die Frisur sitzt: Keine Angst vor dem Fahrradhelm

Berlin, 13. April 2016: Gute Nachricht für Radfahrerinnen: Mit der richtigen Frisur gehören „helmgeschädigte“ Haare der Vergangenheit an. Wenn es ums Helmtragen geht, argumentieren gerade Frauen gern dagegen, da ein Fahrradhelm ihre Frisur „zerstören“ könnte. Tatsächlich lässt sich mit jeder Haarlänge eine helmtaugliche Frisur stylen, die auch modebewussten Frauen gefällt.

Grundsätzlich gilt: Vor der Fahrt besser auf Stylingprodukte wie Haarspray, Gel oder Schaumfestiger verzichten. Sie können unter der Helm die Haare verkleben und Produktreste können sich im Helm absetzen. Erst nach Absetzen des Helms ist die Zeit fürs Styling – so erzielt man den besseren Effekt.

Kurzhaarfrisuren: Der Schnitt entscheidet

Kurze Haare liegen im Trend. Bob-Frisuren sehen nicht nur modisch aus, sie liegen auch gut unter dem Fahrradhelm. Selbst bei einem kurzen Bob wird die Lage der Spitzen durch das Helmtragen nicht beeinträchtigt. Auch Kurzhaarfrisuren verstehen sich gut mit Fahrradhelmen, so wie alle unkomplizierten Haarschnitte. Nach der Fahrt hilft eine kleine Haarbürste, die Haare aufzufrischen.

Messy hair, don’t care

Auch lange Haare können trotz Fahrradhelm gut frisiert werden. Damit sie nicht unangenehm drücken, wird ein hoher Pferdeschwanz oder Dutt erst nach Absetzen des Helms gebunden; vorher können die Haare locker im Nacken zusammengehalten werden; das Haargummi dabei mit einer Strähne umwickeln und feststecken. Stabiler ist eine Flechtfrisur unter dem Helm, gleich, mit welcher Flechttechnik gearbeitet wird. Natürlich kann gerade ein geflochtener Zopf auch etwas zerzaust aussehen und dem angesagten „messy look“ entsprechen – da erweist sich der Helm geradezu als Styling-Hilfe.

Die Deutsche Verkehrswacht setzt sich für das freiwillige Tragen von Fahrradhelmen ein und versucht, die Akzeptanz von Fahrradhelmen auch bei „Helmmuffeln“ zu erhöhen. Seit 2011 führt sie gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die erfolgreiche Kampagne „Ich trag‘ Helm“ durch.