Studie zur Nutzung und Wirkung von Fahrradhelmen

Fahrradhelme können die Folgen von Unfällen erheblich abmildern. Eine umfangreiche Grundlagenstudie der Länder Baden-Württemberg und Thüringen belegt diese These nun mit frischen Zahlen. In der Studie „Sicherheitspotentiale durch Fahrradhelme“ wurden die Effekte von Fahrradhelmen und einer möglichen Helmpflicht umfassend wissenschaftlich untersucht.
An Hand von über 350 Quellen aus unterschiedlichen Ländern beleuchtet die Studie wissenschaftlich fundiert und aus verschiedenen Blickwinkeln das Thema Fahrradhelm. Dabei wurden mögliche Effekte von Helmen und einer Helmpflicht auf ihre wissenschaftliche Belastbarkeit geprüft.
Weiterhin wurden unterschiedliche Ansätze zur Erhöhung der Helmtragequoten untersucht und auf Basis von 268 verschiedenen Parametern eine Kosten-Nutzen-Analyse für eine gesetzliche Helmpflicht durchgeführt. Dabei ergab sich ein deutlich positives Nutzen-Kosten-Verhältnis.

Studie: „Sicherheitspotentiale durch Fahrradhelme – Einordnung der Bedeutung des Fahrradhelmes bei den Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Instrumente zur Erhöhung der Helmtragequote“; Forschungsauftrag an die HFC Human-Factors-Consult GmbH, Berlin im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg und des Thüringer Ministeriums für Bau, Landesentwicklung und Verkehr

Weitere Infos zur Studie